#039 Dieser Trick hilft Ihnen, schwierige Aufgaben endlich anzufangen

Schwierige und wichtige Aufgaben endlich hinter sich zu haben, fühlt sich einfach gut an, nicht wahr? Warum fangen die meisten dann nicht einfach gleich an?

Wie kann es sein, dass jemand weiß WIE wichtig eine Sache für ihn ist (die Abschlussarbeit schreiben, die Bewerbung abschicken oder das Buch zu schreiben, das im Kopf schon längst fertig ist) und trotzdem nicht beginnen? Klingt wie geübter Selbstboykott.

Was die wenigsten wissen ist: Für die nötigen Tätigkeiten müssen Sie zwei Fähigkeiten nützen, die sich gegenseitig ausschließen.

Sie können nun (wieder) erst auf den letzten Drücker anfangen, sich selbst rund machen nach dem Motto: "Ich kriege einfach nichts auf die Reihe..." oder sich jemanden suchen, der täglich bei Ihnen nachfragt, wie weit Sie schon sind (der eigene Partner eignet sich dafür meist nicht so gut...) oder

Sie wenden diesen Trick an, der den Widerspruch, den Ihr Gehirn in solchen Fällen spürt, einfach auflöst.

Podcast #039 zeigt Ihnen wie es geht.

Jetzt wäre es toll, wenn Sie Ihre Erfahrungen mitteilen

Was tun Sie, um sich zu motivieren? Wie fangen Sie an und wie sorgen Sie für die richtigen Gedanken?

Denken Sie daran: Ihr Gedanke kann jemand anderem helfen, genau das zu erreichen, was er oder sie will.

Ihnen in jedem Fall eine ganz besonders erfolgreiche Woche!

Herzlichst, Sandra Eversberg

Übrigens: Wenn Sie den Internet Explorer nutzen, kann es sein, dass Sie im Player unten nichts sehen. Sie können alle Podcasts über diesen Link finden und hören: https://soundcloud.com/sandraeversberg/tracks. Oder Sie gehen auf itunes und suchen nach Dr. Sandra Eversberg.

MEHR SELBSTVERTRAUEN

Das geht fast von allein - und völlig kostenfrei.
Beginnen Sie ganz entspannt mit meiner Trance.