#055 Du bist einfach etwas ganz Besonderes! - Der Minikurs für ein glückliches Leben (Folge 3)

So ein Satz tut richtig gut, oder? Wer möchte nicht etwas ganz Besonderes sein (und wenn es nur für einen Menschen auf dieser Welt ist).

Austauschbar zu sein fühlt sich dagegen ganz gemein an. (Das war noch zu Schulzeiten, als die aller-, allerbeste Freundin auf einmal eine andere allerbeste Freundin hatte. Sooo gemein!)

Wie gut, dass wir heute erwachsen sind und solche Gefühle im Griff haben (zumindest weitgehend). und solche Gefühle im Griff haben (zumindest weitgehend). Das Grundbedürfnis dahinter, nämlich wichtig und anerkannt zu sein, das wollen wir immer noch erfüllt haben - aller Bescheidenheit zum Trotz. Nicht von allen und nicht in gleicher Intensität. Und doch.

Daran ist auch gar nichts schlechtes, denn der Wunsch nach Anerkennung kann Sie im besten Fall zu Höchstleistungen anspornen und dazu, die Ansprüche an sich selbst ein wenig höher zu schrauben (statt Spielverderber zu sein, sind wir lustig und statt miesepetrig irgendwo "rumzuhängen", helfen wir anderen. Und das ist doch eine gute Sache, oder?)

Bisweilen stehen wir uns trotzdem selbst im Wege und  statt großzügig und großherzig benimmt manch einer sich kleinlich und eifersüchtig.

All dies hat mit unseren inneren Kriterien und Regeln zu tun. Diese können Ihnen gut tun oder eben nicht (wie Sie ja bereits wissen).

Finden Sie also mit Ihrem Arbeitsbogen heraus wie Sie es sich leichter machen können und trotzdem die Heldin oder der Held Ihres eigenen Stückes bleiben. Arbeitsbogen und dazugehöriges Ebook erhalten Sie übrigens mit einem Klick auf dieses Bild (ganz automatisch & kostenfrei. Einfach klasse, was?)

MEHR SELBSTVERTRAUEN

Das geht fast von allein - und völlig kostenfrei.
Beginnen Sie ganz entspannt mit meiner Trance.